Startups im OHA

Unser Batch #2

Wir freuen uns, seit Anfang Januar mit unserem Batch #2 durchstarten zu können. Den sechs Startups stehen bis Ende Juni unsere Büroinfrastruktur im Herzen von Osnabrück, zahlreiche Seminare und Workshops, ein individuelles Coaching mit den Startup Manager:innen und Kontakte zu unserem breiten OHA-Netzwerk zur Verfügung.

Das sind die OHA-Startups

Aber jetzt gehört die Bühne denen, um die es uns geht: unseren sechs OHA-Startups von Batch #2. Sie konnten unsere Partner am Pitchday am meisten von sich überzeugen und wir freuen uns riesig, mit ihnen arbeiten zu dürfen. The stage is yours!

Logo Lene
Logo Little Skindoctor
Logo medicalmotion
Logo Nibyou
Logo pheal
Logo PsyCurio
Teamfoto Lene 2

Ankaadia

Ankaadia wurde von Stefan Reininger, Jan Wilmanns und Fabio Enge gegründet. Das Startup hat eine Software-Lösung entwickelt, die den Prozess der Anwerbung, Anerkennung und Integration internationaler Fachkräfte digitalisiert.

Sie ist für Personalserviceagenturen und Arbeitgeber konzipiert, um die Erwerbsmigration internationaler Fachkräfte transparent und einfach zu gestalten. Sie vernetzt alle beteiligten Parteien auf einer Plattform und ermöglicht digitale und DSGVO-konforme Zusammenarbeit.

Kleines Logo Lene

Fabio Enge

Team Little Skindoctor

Digimenz

Die Tablet-App Digimenz bietet Menschen mit Demenz individualisierbare Unterhaltungsanwendungen wie kognitive und motorische Spiele und Zugriff auf persönliche Fotoalben. Dadurch erhalten die Betroffenen Beschäftigung und mehr Lebensqualität. Angehörige und Pflegende können sowohl die visualisierten Spiel- und Nutzerdaten als auch Tipps und Infos rund um die Krankheit einsehen. Insgesamt unterstützt Digimenz außerdem die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen.

Logo Klein Little Skindoctor

Franziska Gottwald

Team Little Skindoctor
Teamfoto medicalmotion

MicuFlow

Die Elektrotherapiemethode „Frequenzspezifischer Mikrostrom“ (FSM) wird von Physiotherapeuten erfolgreich zur Behandlung diverser körperlicher Beschwerden eingesetzt. Die vor allem im Leistungssport verbreitete FSM-Therapie erfolgt mit stationären Geräten in der Therapiepraxis. Das Team um Gründer Markus Espelage, Unterstützer Daniel Riedel und drei strategischen Gesellschaftern sieht hier ein ungenutztes Potential. Ergänzend zur stationären Behandlung bieten sie mobile FSM-Geräte mit therapeutenfreundlicher Bediensoftware an. Hierdurch bringen sie FSM vom Therapie- in die heimischen Wohnzimmer, wodurch zukünftig mehr Menschen die positiven FSM-Effekte erleben werden.

Kleines Logo medicalmotion

Markus Espelage

Teamfoto Nibyou

MindAhead

Das 2022 gegründete Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, durch ein KI-gesteuertes Assessment- und Tracking-Tool sowie ein digitales Gehirngesundheitstherapieprogramm eine Früherkennung und Intervention bei kognitiven Beeinträchtigungen zu ermöglichen. Denn während eine Demenz oft erst dann diagnostiziert wird, wenn es nur noch wenige therapeutische Möglichkeiten gibt, werden alle Stadien vor dem Ausbruch der Demenz, wie eine milde kognitive Beeinträchtigung (MCI – mild cognitive impairment), nur unzureichend diagnostiziert.

Kleines logo Nibyou

Nina Kiwit

Teamfoto Nibyou
Teamfoto pheal

Minime

minime ist das erste digitale Therapietagebuch, das Psychotherapeut:innen und ihren Patient:innen dabei hilft, den Verlauf der Therapie zu dokumentieren und zu verfolgen. Es bietet die Möglichkeit, Notizen und Aufgaben abzulegen und enthält die wichtigsten verhaltenstherapeutischen Materialien spielerisch und interaktiv aufbereitet. minime gibt psychischen Prozessen eine Sprache, die jeder versteht.

Kleines Logo Pheal

Paul Schneeweiß

Quii

Quii fördert und fordert mentales Wohlbefinden und mentale Fitness der Mitarbeitenden. Mit einem Siegel, einer App und digitalen Workshops bietet das Osnabrücker Startup Unternehmen einen niederschwelligen Einstieg in das Thema „Mentales Wohlbefinden“ und richtet sich damit besonders an KMU.

Kleines Logo PsyCurio

Niklas Schwichtenberg

Jetzt bist du dran!

Du willst noch mehr über die Teams erfahren?

Dann nimm Kontakt zu uns auf!

Du willst dich selbst im OHA bewerben?

Dann geht es hier zum Bewerbungsformular!

Katharina Lutermann

Startup-Managerin, Prokuristin

0151-52500861
katharina@oha.healthcare

Oliver Volckmer

Startup-Manager

0160-3115139
oliver@oha.healthcare

Tessa Brake

Startup-Managerin

0160-5548721
tessa@oha.healthcare

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Jetzt bewerben!