OHA unterstützt die MachAcademy

30. Juni 2022

Von September bis Dezember dieses Jahres startet der erste Durchgang der MACHacademy. Das Angebot richtet sich an Menschen, die Interesse, vielleicht sogar Begeisterung verspüren, selbst unternehmerisch tätig zu werden. Über drei Monate wird entsprechendes Wissen kompakt vermittelt, so zur Ideenfindung, zur Entwicklung von Geschäftsmodellen, zu Prototyping, zu professionellen Präsentationen und auch zu betriebswirtschaftlichen Grundlagen.​

„Wir wollen in der Region Osnabrück eine Art „Vorschule“ sein und diejenigen erreichen, die Unternehmer/innen-Knowhow austesten und schon einmal vertiefen wollen,“ beschreibt Niklas Schwichtenberg, einer der Projektleiter der Akademie. Sowohl Gründer/innen in der Phase vor dem Start ihrer Unternehmung sind Zielgruppe des neuen Angebots – aber auch Menschen, die bereits in Unternehmen arbeiten und mit dem Gedanken spielen, selbst einzusteigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine erste Gründungsidee bereits vorhanden ist oder nicht.

Katharina Lutermann

Katharina Lutermann

OHA

Pressekontakt

„Wir möchten sowohl für Intrapreneurship als auch für Entrepreneurship Mut machen und in diesem Format das unternehmerische Mindset entwickeln helfen,“ erläutert Nina Müller von der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung. Diese steht in Kooperation mit den Wirtschaftsfördergesellschaften von Stadt und Landkreis Osnabrück hinter der Initiative und koordiniert das Engagement von Universität, Hochschule, den Acceleratoren und beteiligten Unternehmen. Als wissenschaftlicher Leiter wird Prof. Dr. Uwe Kanning, Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Osnabrück, das dreimonatige Programm der MACHacademy eng begleiten.

Der Name soll aus Sicht der Initiator/innen Programm sein: „Es geht wirklich um das Machen, nicht allein um das Erdenken,“ so Niklas Schwichtenberg. Und Nina Müller ergänzt: „Darum ist es unerheblich, ob jemand einen akademischen Background hat – entscheidend ist, dass er oder sie Lust hat, sich dem Thema zu nähern.“ Mitte Dezember werden die Teams ihre Ideen vor einer hochkarätigen Jury pitchen. Den drei besten Teams winkt dabei ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro.
Informationen zur MACHacademy gibt es unter www.machacademy.de. Über die Website können sich Interessierte bis zum 31. August 2022 bewerben.

Wir freuen uns, wenn wir dazu beitragen können, dass mehr Menschen Lust aufs Gründen bekommen und der Gründungsfunke entfacht wird. Bei Fragen meldet euch gerne bei uns!

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Der OHA auf der Digitalen Woche Osnabrück

Der OHA auf der Digitalen Woche Osnabrück

Vom 14.-18. Juni 2022 findet in Osnabrück die Digitale Woche statt – und der OHA ist mit mehreren Panels und Sessions dabei. Freuen Sie sich auf spannende Diskussionen rund um Digital Health und die Digitale Transformation.

Fragen an die WFO

Fragen an die WFO

Wer die Wirtschaft fördern will, muss die Unternehmen stärken und untereinander vernetzen. Das ist der Grundsatz der Wirtschaftsförderung Osnabrück, der sich auch bei der Initiierung und dem Aufbau des OHA wieder zeigt.

Fragen an MÖLK Pressegrosso

Fragen an MÖLK Pressegrosso

Mölk ist ein mittelständisches Familienunternehmen. Seit der Gründung 1912 sind wir technologisch immer ganz vorne im Pressegroßhandel und der Logistik und haben viel Erfahrung in der Digitalisierung von Prozessen.

Jetzt bewerben!