Fragen an MÖLK Pressegrosso

5. April 2022

Wie beschreiben Sie die Schwerpunkte Ihres Unternehmens?

Mölk ist ein klassisches mittelständisches Familienunternehmen. Seit unserer Gründung im Jahre 1912 waren wir technologisch immer ganz vorne in unseren Kerngeschäftsfeldern Pressegroßhandel und Logistik und haben viel Erfahrung in der Digitalisierung von Prozessen. Seitdem wir das operative Geschäft in die Presseservice Nord GmbH & Co. KG eingebracht haben, beschäftigen wir uns zudem intensiv mit dem Erwerb und dem Halten von Beteiligungen und Immobilien.
Unser Bezug zum Gesundheitswesen besteht seit vielen Jahren: Bereits im Jahre 1994 wurde das Osnabrücker Hospiz mit wesentlicher Unterstützung der Luise Marie Mölk-Stiftung gegründet. Ich bin für das Hospiz neben meiner Tätigkeit bei Mölk ebenfalls als Geschäftsführer tätig und somit für mehr als 200 haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende verantwortlich. Mit unserem Engagement für OHA kombinieren wir unsere Erfahrungen aus beiden Welten und möchten die Startups mit unserem Wissen und unserem Netzwerk unterstützen.

Logo Mölk, Partner vom Osnabrück Healthcare Accelerator
Jan-Felix Simon

Jan-Felix Simon

MÖLK Pressegrosso

Geschäftsführer

Was sollte in Zukunft unbedingt erfunden – und im OHA gefördert – werden?

Die Digitalisierung in der Pflege ist mir eine Herzensangelegenheit. Alles, was sichere, niedrigschwellige und effiziente Kommunikation über die Sektorengrenzen hinweg ermöglicht, werde ich unbedingt unterstützen. Hier sehe ich ein riesiges Potential, und junge Gründerinnen und Gründer sind genau die Richtigen, um bestehende Barrieren einzureißen und endlich Tools auf den Markt zu bringen, die für alle Beteiligten in der Pflege funktionieren.

Wie möchten Sie die Startups unterstützen?

Gute Ideen bleiben am Ende nur Ideen, wenn neben Kreativität und Engagement die klassischen unternehmerischen Tugenden zu kurz kommen. Das gilt umso mehr in der Krise und in schwierigen Märkten. Hier habe ich viele Erfahrungen gesammelt und möchte diese weitergeben. Durch die Tätigkeit in zwei unterschiedlichen Geschäftsfeldern habe ich ein breites Netzwerk, von dem unsere Startups profitieren können.
Und als Geschäftsführer der OHA Osnabrück Healthcare Beteiligungs GmbH ist es mir wichtig, schnell eine enge Bindung zu „unseren“ Startups im Accelerator aufzubauen und gemeinsam das Geschäftsmodell weiterzuentwickeln. Die Gesellschafter der Beteiligungsgesellschaft wollen in innovative Startups investieren und diese langfristig in der Region in jeglicher Hinsicht erfolgreich machen. Dazu braucht es neben der wichtigen Aufbauarbeit des Accelerators vor allem gegenseitiges Vertrauen und Transparenz, um gute Investitionsentscheidungen für beide Seiten treffen zu können. Und diesen Anspruch haben wir uns in der Beteiligungsgesellschaft gesetzt.

Und was können Sie von den Gründerinnen und Gründern lernen?

Mich hat bei unserem ersten Pitch Day die Begeisterung und das Engagement der Startups für ihre Ideen überzeugt. Der Wille, quasi aus dem Nichts ein neues Produkt und ein Unternehmen zu formen, hat mich ebenso stark beeindruckt wie die Hartnäckigkeit der Gründerinnen und Gründer, jeden Tag für eine ungewisse Zukunft zu kämpfen. Wenn wir solche Menschen nicht unterstützen, werden wir die Herausforderungen unseres Landes nicht bewältigen können.

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Fragen an die WFO

Fragen an die WFO

Wer die Wirtschaft fördern will, muss die Unternehmen stärken und untereinander vernetzen. Das ist der Grundsatz der Wirtschaftsförderung Osnabrück, der sich auch bei der Initiierung und dem Aufbau des OHA wieder zeigt.

Fragen an Reitel Feinwerktechnik

Fragen an Reitel Feinwerktechnik

Die Firma REITEL stellt seit 1985 Labor- und Praxisgeräte für die Zahntechnik und Zahnarztpraxis her. Es punktet ihm Markt mit seinen Innovationen sowie mit einer verlässlichen Serienproduktion.

Neue Bewerbungsphase – neue Heimat

Neue Bewerbungsphase – neue Heimat

Ab sofort können sich Startups und Gründungswillige mit ihren Ideen wieder für den OHA bewerben – und sich über eine neue Heimat im Herzen Osnabrücks freuen.

Jetzt bewerben!