Neue Bewerbungsphase – neue Heimat

18. März 2022

OHA- du gründest!

Der Osnabrück Healthcare Accelerator – kurz OHA – tritt an, die Ideen von Gründerinnen und Gründern im Gesundheitsbereich zu unterstützen und Türen in den Markt zu öffnen. Ab sofort können sich Startups und Gründungswillige mit ihren Ideen wieder für das sechsmonatige Unterstützungsprogramm bewerben.

Seit Januar 2022 läuft mit dem Batch #0 die erste Förderperiode des OHA. Sechs Healthcare-Startups profitieren bereits von den Seminaren und Workshops mit geballtem Gründungswissen, individuellen Coaching- und Mentoring-Angeboten, kostenloser Büroinfrastruktur sowie einem großen Unterstützungsnetzwerk von über 40 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand.

Katharina Lutermann

Katharina Lutermann

OHA

Pressekontakt

„Wir sind sehr dankbar, Teil von Batch #0 sein zu dürfen“, freut sich Michelle Hoffmann, Co-Founderin des Startups meal&heal: „Bereits in den ersten Wochen konnten wir von dem großen Netzwerk profitieren.“ Der enge Draht zu Medizinern, Krankenkassen, IT-Firmen oder Rechtsberatungen ist gerade für Startups in einem frühen Stadium Gold wert – und ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal des OHA.

Bis zum 18. April können nun wieder Bewerbungen über die Website des OHA eingereicht werden. „Gesucht werden alle Startups und Gründungswillige mit innovativen Ideen, die einen Bezug zum Thema Gesundheit haben“, erläutert Oliver Volckmer als Startup-Manager. „Am 12. Mai findet unser Pitch-Day statt, bei dem sich die Startups dann unseren Netzwerkpartnern vorstellen können. Diese bewerten die Pitches und im Anschluss werden die besten Teams für den Förderzeitraum von Juli bis Dezember 2022 ausgewählt.“

Neue Heimat im Herzen Osnabrücks

Ab dem 1. April wird der OHA zudem neue Räumlichkeiten am Breiten Gang in Osnabrück beziehen. Als Untermieterin der NOZ/ mh:n MEDIEN profitiert der OHA von kurzen Wegen zu vielen Netzwerkpartnern sowie einer optimalen Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. „Wir haben lange analysiert, welche Räumlichkeiten nach den optimalen Rahmenbedingungen beim Software-Entwickler slashwhy infrage kommen“, führt Minning aus. Der Mietvertrag bei dem OHA-Gesellschafter war von Beginn an auf ein halbes Jahr begrenzt, da slashwhy die Flächen für eigenes Wachstum benötigt. „Unser großer Dank gilt in diesem Zusammenhang auch noch einmal Timo Seggelmann und seinem Team für die große Gastfreundschaft während der vergangenen Monate“, betont der OHA-Geschäftsführer.

Alte Grenzen aufbrechen

Initiatorin und Impulsgeberin des Accelerators ist die Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO). „Im OHA schaffen wir ganz neue Räume für Innovationen im Gesundheitswesen“, berichtet Ralf Minning, Geschäftsführer der WFO und des OHA. „Wir bringen Startups mit etablierten Unternehmen und der Wissenschaft zusammen. So entstehen neue Verbindungen, um das Gesundheitswesen von morgen aktiv mitzugestalten.“

Organisiert als Public Private Partnership wird das neue Gründungszentrum auch von einer Beteiligungsgesellschaft mit derzeit 31 privaten Akteuren getragen. „Unsere Gesellschafter bringen sich dabei nicht nur finanziell, sondern auch inhaltlich als Mentoren ein“, so Jan-Felix Simon, Geschäftsführer der Beteiligungsgesellschaft. Ergänzt wird das OHA-Netzwerk durch zahlreiche Kooperationspartner aus dem Wirtschaftsraum Osnabrück wie beispielsweise Kliniken, Krankenkassen und dem Gesundheitscampus von Hochschule und Universität Osnabrück.

Wer nun also mit dem eigenen Startup im Herzen von Osnabrück durchstarten und von dem hochkarätigen wie kostenfreien Programm profitieren möchte, kann sich innerhalb von wenigen Minuten unkompliziert hier bewerben. Auch Startup-Managerin Katharina Lutermann freut sich auf zahlreiche Bewerbungen für den nächsten Batch: „Wer Visionen hat, sollte zum OHA gehen!“

Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Fragen an Leder Brinkmann

Fragen an Leder Brinkmann

Leder Brinkmann ist eine Großhandlung für Materialien in der Orthopädie Schuhtechnik, bei den Sanitätshäusern und der Schuhreparatur. Neben dem reinen Handel von Materialien beschäftigen sie sich intensiv mit dem Thema digitales Handwerk.

Neuer Internetauftritt für Startups in OS

Neuer Internetauftritt für Startups in OS

startup-osnabrueck.com soll ab sofort für Transparenz in der Osnabrücker Gründungsszene sorgen. Ziel ist, deine zentrale Informationsplattform für Gründungsinteressierte und Startups in Osnabrück zu etablieren.

Start in den Batch 1 mit sechs neuen Startups

Start in den Batch 1 mit sechs neuen Startups

Seit dem 1. Juli 2022 werden sechs neue Healthcare Startups im OHA betreut. Der Batch 1 ist dabei wieder sehr spannend besetzt. Wer es in den Accelerator geschafft hat, erfahrt ihr in diesem Blogpost.

Jetzt bewerben!